Ein teuflischer Plan – Warum Bayern in der Nähe von Buxtehude liegt

Am Ende des dritten Tages unseres Facebook Anzeigentests haben wir gute 5.500 Personen bei einem Budgeteinsatz von insgesamt 9 € in einem Umkreis von 70 km erreicht. Natürlich kann man bei einem Tageseinsatz von 3 € pro Tag keine Reichweiten-Wunder erwarten. Eine solches Wunder war und ist aber auch nicht das Ziel unseres Anzeigentests.

Zum Teufel, warum macht ihr das?

In den vergangenen Monaten haben uns mehrere Unternehmen  berichtet, dass sie mit ihren Anzeigen auf Facebook nicht die anvisierten Zielpersonen in den gewünschten Zielregionen erreicht haben. Um den Ursachen der uns berichteten Zielverfehlung auf den Grund zu gehen, haben wir uns vor vier Tagen mit einer Low-Budget-Mini-Promotion bei Facebook auf die Socken gemacht. Jeweils zwei mal pro Tag haben wir die Einstellungen unserer Promotion geändert, die Effekte der Änderungen erfasst und die erzielten Ergebnisse ausgewertet.

Das Gesicht unserer Anzeige am zweiten Tag

Mobile Ansicht unserer Anzeige am zweiten Tag unseres Tests

Am Ende des zweiten Tag unseres Facebook Anzeigentests hatten wir 6 € ausgegeben und ca. 4.200 Personen in unserem Radius von 70 km erreicht.

Der Mittelpunkt unseres Radius ist #Buxtehude. Innerhalb dieses Umkreises decken wir Bereiche der Bundesländer Niedersachsen, Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein ab.

Bei den Auswertungen stießen wir dann auf das folgende Phänomen: Im Umkreis von 70 km haben wir auch 1 Person in Baden-Württemberg, 25 Personen in Nordrhein-Westfalen sowie 6 Personen in Bayern erreicht. Teuflisch, nicht wahr?

Na ja, ganz so teuflisch oder ungewöhnlich ist es dann eben doch nicht…

Warum? Weil wir es uns im Fall unserer gestarteten Testanzeige genauso einfach gemacht haben, wie viele andere, die eine Promotion bei Facebook schalten. Wir haben ausnahmsweise nicht den Facebook Werbeanzeigenmanager oder Power Editor benutzt, sondern wir haben uns mit zügigen Schritten auf unsere Facebook-Fanpage begeben und dort auf „Hebe Dein lokales Unternehmen hervor“ geklickt. Dann poppt dieses niedliche Fenster auf und innerhalb dieses Fensters kannst du dann mit wenigen Angaben, Mausklicks oder Touch-Gesten deine Anzeige gestalten und starten. Schnell, einfach und unkompliziert eben…dauert keine 3 Minuten!

Diese schnelle Variante führt aber nicht unweigerlich zu deinem anvisierten Ziel!

Selbstverständlich, Zeit ist Geld! Selbst ist der Mann, selbst ist die Frau: „Was soll ich mit diesem blöden Werbeanzeigenmanager oder Power Editor. So’n Quatsch! Ist doch viel zu kompliziert! Und was man da alles angeben und einstellen kann. Und dann muss ich mich auch noch damit beschäftigen, ganz viel lesen und mich mit diesem Ding vertraut machen. Nö, das will ich nicht! Ist ja schließlich auch nur eine Anzeige bei Facebook!

So oder so ähnlich haben wir es schon oft gehört…

Tja, und dann passieren eben solche Zielverfehlungen. Du bekommst z. B. ganz viele „Likes“ von Fakeprofilen mit seltsam anmutenden Namen, die nicht in deiner anvisierten Zielregion ansässig sind, sondern irgendwo auf der Welt. Herzlichen Glückwunsch! Du hast jetzt ganz viele Gefällt-mir-Angaben, die dir aber herzlich wenig bringen, weil es schlicht und ergreifend einfach nur Fakes sind.

In unserer Testanzeige haben wir im ersten Schritt keine besonders präzisen oder detaillierten Angaben gemacht. Wir haben nur den Standort, den Radius und die Interessen der Zielpersonen beschrieben. Als Sprache haben wir „deutsch“ angegeben. Das war’s auch schon. Im Laufe des ersten Tages haben wir dann allerdings mit Hilfe des Werbeanzeigenmanagers an verschiedenen Stellschrauben gedreht und die Anzeige modifiziert.

Warum sind in einem Umkreis von 70 km Personen aus Bayern dabei?

Dazu schauen wir uns im Hilfebereich für Werbetreibende auf Facebook Business einen komprimierten Auszug von der Seite „Was ist Targeting nach Standorten“ einmal ganz genau an:

Beziehung zwischen Personen und ihrem Standort

Bei dieser Gruppe von Targeting-Optionen musst du als Erstes auswählen, in welcher Beziehung die Personen zu dem Standort stehen, den du ansprechen möchtest. Deine Wahl gilt für alle Standorte, die du mit deiner Werbeanzeigengruppe ansprichst. Vier Optionen gibt es zum Erreichen von Personen an einem Standort:

Alle an diesem Ort (Standard): Personen, die entsprechend den Angaben unter „aktueller Wohnort“ auf ihrem Facebook-Profil am gewählten Standort leben, sowie Personen, deren aktueller Wohnort basierend auf den von Facebook erfassten Geräte- und Verbindungsinformationen mit dem gewählten Standort übereinstimmt.

Personen, die an diesem Ort wohnen: Personen, die entsprechend den Angaben unter „aktueller Wohnort“ in ihrem Facebook-Profil am gewählten Standort leben, sowie Personen, deren aktueller Wohnort basierend auf den von Facebook erfassten Geräte- und Verbindungsinformationen mit dem gewählten Standort übereinstimmt.

Personen, die sich vor Kurzem an diesem Ort aufgehalten haben: Personen, deren aktueller Standort basierend auf den von Facebook erfassten Geräte- und Verbindungsinformationen innerhalb des gewählten Gebiets liegt. Dies umfasst Personen, die dort leben oder diesen Ort besuchen.

Personen, die diesen Ort besuchen: Personen, die basierend auf den von Facebook erfassten Geräte- und Verbindungsinformationen das ausgewählte Gebiet besuchen und sich mehr als 200 km von ihrem Wohnort entfernt befinden.

Quelle: Facebook Business, Hilfebereich für Werbetreibende „Was ist Targeting nach Standort“

Jetzt dürften die zunächst etwas ungewöhlich anmutenden Ergebnisse doch etwas klarer geworden sein. Spätestens am Montag geht’s dann weiter mit dem vierten Teil unserer teuflischen Serie…

Bis dahin wünsche ich euch ein schönes Wochenende!

Ein teuflischer Plan – Teil 1 bis 4 unseres Facebook Anzeigentests:

Teil 1: Ein teuflischer Plan – Der Facebook Anzeigentest
Teil 2: Ein teuflischer Plan – Resümee des ersten Facebook Anzeigentages
Teil 3: Ein teuflischer Plan – Warum Bayern in der Nähe von Buxtehude liegt
Teil 4: Ein teuflischer Plan – Ach, wie gut, dass niemand weiß…

teufelswerk | Teuflische Weisheiten, Code, Teufelszeug, Digital Marketing, Unternehmenskommunikation seit 1998

Kontakt zum Teufel

Heike Vollmers, Inhaberin &
Gesellschafterin der
Münnecke & Vollmers GbR
Zum Bahnhof 27
21698 Brest
Fon +49 4762 363 95 55

https://muennecke-vollmers.de
https://taskwilly.de
https://widilo.de