Von Tag zu Tag mehr E-Mails

...

Die Deutschen mailen sich zum neuen Rekord: Wie die Grafik von Statista zeigt, steigt die Anzahl der versendeten E-Mails hierzulande jedes Jahr weiter. Die Zahl der E-Mails stieg von 625,8 Milliarden Mails in 2016 auf 771 Milliarden im Jahr 2017. Laut der erhobenen Daten der E-Mail-Anbieter web.de und gmx soll das rasante Wachstum weiter gehen. 2018 wird die Anzahl der E-Mails auf 917 Milliarden steigen.

Grund sei der Boom im E-Commerce und der anhaltende Trend zur Digitalisierung der Geschäftskommunikation. Hier sei noch erhebliches Potenzial, sodass die Zahl der versendeten Mails in den kommenden Jahren weiter steigen dürfte.

Und dann ist da auch noch der Datenschutz (DSGVO), der ein Übriges dazu tut: Das Double-Opt-in-Verfahren, z.B. bei der Anmeldung/Registrierung zu einem Newsletter oder einem Account, führt nicht zur Minimierung des E-Mail-Traffics. Nein, ganz im Gegenteil: Das Double-Opt-in bewirkt durch automatisierte Prozesse eine Zunahme des E-Mail-Verkehrs. Somit wird der Kampf gegen den E-Mail-Wahnsinn immer schwieriger und aufwendiger. Kaum zu glauben, dass der E-Mail noch vor Jahren der Tod vorausgesagt wurde ;-)

Infografik: Die Deutschen verschicken immer mehr Mails | Statista Mehr Infografiken findest du bei Statista