Über mich – Was mich dazu bewegt diesen Blog zu betreiben

Mehr als 320 Billionen Spam-Mails werden jährlich versandt. Spam, Scam, Phishing, Hoaxes, Schadsoftware und Fake-News. Die Auflistung dieser unliebsamen, oft betrügerischen, digitalen Blutergüsse könnte ich unendlich fortführen.

Die Versender sind raffiniert, clever und kreativ. Sie schaffen es immer wieder Abwehrmechanismen und Filter zu umgehen. Ganz gleich, wie gut die Maßnahmen zur Abwehr auch seien mögen, betrügerische Mails, Nachrichten, SMS und Scam-Anrufe finden immer wieder einen Weg in den ganz normalen Post- und Nachrichteneingang, in die Messenger oder Abnehmer am Telefon.

Früher habe ich anspruchsvolle Literatur gelesen, heute lese ich Spam ;-)

Heike Vollmers

Mit diesem Blog will ich aufzeigen, wie Cyberkrimminelle ticken, welche Ziele und Absichten sie mit ihren betrügerischen Machenschaften verfolgen und mit welchen Mitteln und Methoden man sich dagegen wehren und ihnen das Handwerk legen kann.

War Games – Woher meine Faszination für Computersysteme und Cybersecurity kommt

Meine Begeisterung, Leidenschaft und Faszination für Computer, Programmiersprachen, Kryptografie, Hacking und Informatik geht in das Jahr 1983 zurück.

Inspiriert hat mich seinerzeit der Film “War Games”, der im Oktober 1983 in den deutschen Kinos sein Debut feierte. Als ich den Film “War Games” gesehen habe, war es um mich geschehen, ich wollte unbedingt einen Computer mein eigen nennen.

Fortan habe ich jede freie Minute in den Ferien und an den Wochenenden gearbeit. Dank meiner harten Arbeit konnte ich mir einige Monate später meinen ersten Computer (Commodore) leisten.

Wenige Jahre später folgten ein Apple Macintosh, ein Windows-PC und eine Linux-Maschine.

Es gibt kaum ein System oder eine Sprache, die ich nicht kenne

Basic, Pascal und C waren die ersten Programmiersprachen, die ich gelernt und mit denen ich mich auseinandergesetzt habe. Später kamen Perl, Python, JavaScript, PHP und Ruby dazu. Heute beherrsche ich eine ganze Reihe von Programmier- sowie Auszeichnungssprachen. Es gibt kaum ein CMS oder E-Commerce-System, das ich nicht kenne und es gibt sehr viele Frameworks und Programmbibliotheken, mit denen ich bereits gearbeitet habe.

Bequem durch die Hintertür Sicherheitslücken aufspüren

Meine Passion sind Sicherheitslücken und Hintertüren, die ich auf Hacker-, Pentesting- und Bug Bounty-Plattformen entdecke und natürlich auch während meiner Aufträge als Pentester.

Cyberattacken, Social Engineering, PsyOps-, Spam- und Hackingmethoden sind ebenso Bereiche, mit denen ich mich seit vielen Jahren sehr intensiv beschäftige und auseinandersetze.

Der Datenschutz liegt mir ebenso wie die IT-Sicherheit am Herzen. Denn ohne IT-Sicherheit gibt es keinen Datenschutz und ohne Datenschutz keine IT-Sicherheit.

Erhalte exklusive Cybersecurity-Tipps
Erhalte ca. alle 4-6 Wochen meine kostenfreien Cybersecurity-Tipps und Tutorials für deine Cyberabwehr!

Das Berufliche

Von Beruf bin ich Unternehmerin, Inhaberin und Gesellschafterin der Münnecke & Vollmers GbR (Mutmacher, widilo®), Programmiererin, App- und Anwendungsentwicklerin, Coach, Trainer, Speaker, Unternehmensberaterin, Happiness Engineer, Texterin, Projektleiterin, Pentester, Ethical Hacker, Konzeptioner, Marketingprofi, Kommunikationsdesignerin und Technikerin – alles in Allem eine “Eierlegendewollmilchsau” mit einem weit über den Tellerrand gewachsenen, beruflichen Spektrum ;-)

Seit wann gibt es das teufelswerk?

Das teufelswerk gibt es seit 1998. Durch meine nahezu lebensbegleitende literarische Vorliebe für Goethes Faust bin ich in einer unterirdischen Nacht- und Nebelaktion auf den Teufel gekommen. Über viele Jahre hinweg war das teufelswerk eine (meine) Digital- und Marketingagentur.

Da sich meine unternehmerische Ausrichtung, meine Vorlieben und meine Prioritäten über die Jahre verändert haben, ist aus der einstigen, teuflischen Agentur süffisanter, aufklärender, lehrreicher und manchmal auch gemeiner, hinterlistiger Blog über dunkle Gestalten, Spam, Scam, Phishing & Co. geworden.