...

Hilf deiner mobilen Website auf die Sprünge mit AMP

Mit Accelerated Mobile Pages (AMP) kannst du die Ladegeschwindigkeit deiner mobilen Website deutlich erhöhen. Das Projekt „Accelerated Mobile Pages (AMP)“ ist eine Open-Source-Initiative, die von Webpublishern, Verlagen und Technologieunternehmen ins Leben gerufen wurde. Ursprünglich war diese Technologie nur für Verlags- und Medienhäuser vorgesehen. Inzwischen ist es aber möglich, AMP auch für deinen Shop oder deinen Blog zu nutzen.

Verdammt schnell und ohne Ballast

Accelerated Mobile Pages (AMP)

 

Wenn du mobil auf Google unterwegs bist, siehst du bei bestimmten Suchbegriffen unterhalb der Ergebnisse ein rundes Icon mit einem Blitz – dabei handelt es sich um eine Seite, die mit dem AMP-Framework erstellt worden ist. Im Desktop-PC-Browser wirst du nicht auf AMP-Seiten stoßen. AMP-Seiten sind nur mobil im Browser auf dem Smartphone oder Tablet verfügbar. Mit AMP werden vordefinierte Stile (CSS), Bilder, Videos, HTML, Funktionalitäten und Scripte (Java) auf ein Minimum reduziert. Übrigens: Instant Articles bei Facebook funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip. Unsere teuflischen Artikel und Beiträge liefern wir seit August 2016 mit dieser Technologie aus.

Da von Tag zu Tag immer mehr Menschen mobil im Netz unterwegs sind, sind schnellere Ladezeiten zu einem absoluten Muss geworden. Mobile Nutzer wollen nicht warten und auch kein unnötiges Datenvolumen verbrauchen. Sie wollen schnell ihr Ziel erreichen. Dauert das Laden einer Seite zu lange, ist das vorzeitige Verlassen der Seite oder der Abbruch des Einkaufs vorprogrammiert.

Natürlich ist die Umsetzung von AMP für den eigenen Blog oder Shop mit einem entsprechenden Programmier-Aufwand verbunden. In der Regel muss ein zusätzlicher mobiler Auftritt erstellt werden. Wenn deine Internetseite allerdings mit WordPress erstellt wurde, gibt es von den Machern von WordPress ein kostenloses AMP-Plugin. Mit diesem Plugin kannst du mit einer überschaubaren Anzahl von Anpassungen und Handgriffen deine Seiten als Accelerated Mobile Pages ausliefern.

Ob dieses Plugin hält was es verspricht, werden wir intensiv in Teufelsküche testen. Selbstverständlich werden wir in den kommenden Wochen darüber berichten.

Weitere Infos zu dem Projekt und der Technologie „Accelerated Mobile Pages (AMP)“ findest du hier: https://www.ampproject.org/